Bücherempfehlungen

Auf Reisen findet sich immer Zeit, ein gutes Buch zu lesen. Hier sind einige Empfehlungen für Lesestoff vor, auf und nach der Reise:

Arm und Reich: Die Schicksale menschlicher Gesellschaften

von Jared Diamond

Warum war es 1532 Pizarro, der Atahualpa, den König der Inka nahm? Warum kamen die Inka nicht nach Europa und nahmen Carlos I., König der Spanier gefangen? Warum gabe es keinen afrikanischen Wettlauf um Europa?
Diese Fragen sind unangenehm, weil für die meisten die Antwort wohl in ideologische Bereiche führen, mit denen sie nicht einverstanden sind. Denn obwohl wir wissen, daß es daran nicht daran liegt, daß die Weißen einfach die Herrenrasse sind, wissen wir doch nicht um andere Gründe, und so lebt der Rassismus latent in uns weiter.
Jared Diamond geht der Frage nach und bietet eine überzeugende und logische Theorie, wonach die Europäer einen Standortvorteil hatten, der ihnen einen historischen Vorsprung geboten hat, der von anderen Kultur nicht einzuholen war, so daß die Spanier mit Schußwaffen kamen, während die Inka noch Steinäxte benutzen.
Das Buch ist sehr überzeugend, liest sich gut und sollte meiner Meinung nach Pflichtlektüre sein.


In Search of Kazakhstan: The Land That Disappeared

von Christopher Robbins

Durch Zufall erfährt Robbins von einem Land namens Kazakhstan. Als er sich ein bißchen damit beschäftigt erfährt er unter anderem, daß Äpfel ursprünglich aus Kasachstan kommen. In verschiedenen Kapiteln beschreibt er seine Erlebnisse in diesem großartigen Land. Das Buch ist der perfekte Reisebgleiter für einen Kasachstanbesuch. Du wirst so vieles (wieder) erkennen, viel über die Geschichte dieses Landes erfahren, daß für fast 70 Jahre einfach von der Weltkarte verschwand, und eine sehr kurzweilige Lektüre haben. Der perfekte Reisebegleiter zu meinem Lieblingsland!
Übringens kann man mittlerweile 15 Tage visumsfrei nach Kasachstan Einreisen, und auch das benachbarte Kirgistan hat die visumspflicht für Europäer abgeschafft. Einer Zentralasienreise steht also nicht mehr viel im Wege. Auf geht’s!


Die Haarteppichknüpfer

von Andreas Eschbach
Ich liebe epische Geschichten und epischer als die Haarteppichknüpfer wird es kaum (Quest vom gleichen Autor schafft es). Die Geschichte der Haarteppiche wird in mehreren Geschichten erzählt, die ganz klein bei einem Haarteppichknüpfer und seiner Familie beginnen und am Ende eine ganze Galaxie umspannen. Wie die Fäden eines Teppichs verweben sich die einzelnen Geschichten zu einem grandiosen Gesamtbild, dessen Dimension am Ende überwältigend ist.


Andreas Eschbach

Andreas Eschbach ist einer meiner Lieblingsautoren. Großartige Ideen, die sehr spannend umgesetzt sind. Das einzige was ich auszusetzen habe ist, daß die Enden manchmal nicht sehr gelungen sind. Dafür entschädigt in der Regel aber die grandiose Grundidee und die realistische Erzählweise.
Hier noch ein paar Titel:



Jack Reacher Romane

von Lee Child
Jack Reacher ist eine Mischung aus Sherlock Holmes, John Rambo und dem ultimativem Reisenden.
Nach 13 Jahren als Militärpolizist kündigt Reacher und reist durch die USA. Dabei folgt er keiner festen Route sondern lässt sich mehr oder weniger treiben. Als Gepäck hat er nur einen Paß, eine Zahnbürste und eine Kreditkarte dabei. Alles andere ist eine Einschränkung seiner Freiheit.
Natürlich stolpert er immer wieder in verschiedene Abenteuer, die er dank seiner beruflichen Vergangenheit, hier kommt der Vergleich mit Holmes und Rambo ins Spiel, natürlich besteht. Dabei sind die Gegner immer größer und gerissener als es scheint, und es werden verschiedene Aspekte der USA beleuchtet.


The Pandora Sequence

von Frank Herbert und Bill Ransom

Frank Herbert schafft es wie kein zweiter, Welten zu erschaffen, die sich echt anfühlen und die einen bleibenden Eindruck bei mir Hinterlassen. Auch mit Pandora ist ihm das gelungen. Die feindliche Welt auf der ein menschliches Kolonieschiff gelandet ist und die Kolonisten mit ständigen Gefahren bombardiert ist neben dem Wüstenplaneten in „Dune“ wohl die lebendigste Welt.
Herbert zeichnet das Leben in seinen Welten so realistisch, daß man jederzeit das Gefühl hat, man könnte die Protagonisten alleine lassen und durch die Welt gehen, ohne daß sie ihre Koheränz verlieren würde.
Auf Pandora kommt dazu, daß einer der Ureinwohner des Planeten das Kelp ist, eine gewaltige, weltumspannende im gewaltigen Ozean lebende Intelligenz. Im zweiten Teil ist das gesamte Land unter gegangen und Pandora ist zu einem Wasserplaneten geworden. Gibt es eine bessere Welt für einen Taucher?
Der dritte Teil wurde von Bill Ransom nach Herberts Tod alleine geschrieben und ist sicherlich der schwächste der drei Romane. Dennoch habe ich mittlerweile die gesamte Reihe drei mal gelesen und freue mich schon auf das vierte Mal.


Shantaram

von Gregory David Roberts
Der Australier Lindsay bricht aus einem australischen Gefängnis aus und flieht nach Mumbai. Dort findet er Aufnahme in die örtliche Unterwelt und bietet dabei treffliche Einblicke in die indische Mentalität und Kultur. Beim Lesen erkennt man nicht nur Orte wieder, sondern auch viele kulturelle Besonderheiten der Inder. Mit über 1000 Seiten wie geschaffen für eine Lange Zugfahrt in Indien.


The Travel Episodes: Geschichten von Fernweh und Freiheit

von Johannes Klaus und anderen

Die Travelepisodes, die aus den Reisedepeschen entstanden, die wiederum aus der Reisedepesche entstanden gibt es jetzt auch als gutes altes Buch. Sicherlich so lesenswert wie die Webseiten.


Phaic Tăn

von Santo Cilauro
Der Reiseführer für die „Achselhöhle Asiens“ Phaic Tăn nimmt die gesamte Backpacker-Reiseführer-Industrie auf die Schippe. Auch als nicht Backpacker ist dieses Buch sehr lustig. Ich finde, daß in der englischen Version der Wortwitz noch besser funktioniert: Phaic Tan: Sunstroke on a Shoestring


Molwanîen: Land des schadhaften Lächelns

von Santo Cilauro

Was Phaic Tăn für Asien, ist Molwanîen für Osteuropa. Auch dieses Buch, tatsächlich das erste der Reihe ist großartig. Wie Phaic Tăn ist meiner Meinung nach wieder die englische Version witziger − wie man schon am Titel merkt: Molvania: A Land Untouched by Modern Dentistry


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)

Leave a Reply